Klick mich bitte, dann komme ich meinem Wunsch näher

Donnerstag, 17. November 2011

Unser neuer Mitbewohner

Huhu,
vielen Dank für die stärkenden Worte.

Jetzt möchte ich euch unser neues Familienmitglied vorstellen.
Wir wohnen jetzt Juli 2010 in einem alten Fachwerkhaus und hatten in dieser Zeit schon 7 Mäuse in der Wohnung (im ersten Stock) die letzten waren zu dritt und haben 3 Wochen gebraucht um in die Fallen zu gehen. Und eine hatte den Teppich im Zimmer des kleinsten angenagt mitten im Türrahmen, also sofort zu sehen. Und letztes hab ich im Flur Nagegeräusche hinter der Wandpanele gehört. Für mich schon eine weile beschlossen, musste ich den Herrn des Hauses noch überzeugen. Was dann auch gelang, denn der Boden im Flur hatte auch abgenagte Ecken. Und jedes Jahr renovieren ist auch nicht drin und auch nervig.
Ich hatte mich dann also auf diversen Seiten von Tierheimen usw. im I-Net geschaut, kam dann mein Mann mit der Nachricht nach Hause, das er eine Katze hätte. Also sind wir los, haben einige Dinge noch besorgt und haben dann unsere Kitty abgeholt.
Unsere Maine-Coon Kitty


Seid 1 1/2 Wochen wohnt sie nun bei uns. Hat sich schon etwas eingelebt, kommt zum fressen hervor, soch wenn der kleinere der beiden Jungs um die Ecke kommt sucht sie das weite im Schlafzimmer unter dem Bett und sobald abends Ruhe herrscht ist sie da. Will gekuschelt und gestreichelt werden.
Mal sehen wann sie ihre schreckhaftigkeit und Übervorsichtigkeit verliert.
Und nun werden wir das zweite Kinderzimmer wieder begehbar machen, denn wie schon in den letzten Wochen haben wir am Wochenende wieder 2 Schlafgäste.
Liebe Grüße Vanessa, die heut abend hoffentlich auch den zweiten Socken fertig bekommt,
(waren ja beides nur noch die Füße).

Kommentare:

  1. Ja Mäuse können schon nervig sein mit dem nächtlichen nagen.Wir hatten vor Jahren auch das gleiche Problem und haben es auch mit einer Katze gelöst:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Uiiih.. ist die aber süß... *hach*. Na damit hab ihr hoffentlich das Untermieterproblem bald im Griff... das kann auf Dauer ganz schön auf die Nerven (und ins Geld) gehen...
    Hoffentlich sind sie verschwunden bevor sie deinen Wollvorrat finden *kicher*.
    Liebe Grüße
    claud

    AntwortenLöschen
  3. Oh schön, eine Maine Coon, noch dazu in so schöner Farbe. Klasse. Herzlichen Glückwunsch zu der Schönheit und ihr natürlich gute Beutezüge. Das Schreckhafte wird sich schon noch legen, wirst Du sehen. ;)

    lG Heike

    AntwortenLöschen