Klick mich bitte, dann komme ich meinem Wunsch näher

Dienstag, 27. Dezember 2011

Altlasten müssen noch gezeigt werden,

bevor ich mich ins neue Jahr verabschiede.

Doch zuerst möchte ich mich bei euch für die Weihanchtsgrüße per Blog und E-mail bedanken, die mich erreicht haben. Ich hab mich sehr gefreut.
 Dann möchte ich noch erwähnen, das die Maus entweder weg ist oder immer noch in der Küchenecke hockt. Heut abend muss mein Mann den Schrank weg rücken, damit ich dahinter sauber machen kann.
Nun aber Fotos: 
Im Oktober schon fertig und verschenkt wurde der Woven Cowl.
Quelle: klick

Bei Heike hatte ich ihn entdeckt und mich verliebt. Bekommen hat ihn meine Mama zum Geburtstag.
Gestrickt hab ich mit Merino. Allerdings kann ich mal wieder nicht sagen, was es für eine war, denn die Banderole ist wie so oft im Ofen verschwunden.

Für den Adventskalender,d en ich gefüllt habe, ist mir eine Lintilla von den Nadeln gehüpft.
selbstgefärbt
Quelle:Klick

Eine Margrathea, selbst gefärbt
Quelle: Klack

Ein Eli-Duett, sellbstgefärbt
Klick-Klack
Eine Marella,selbstgefärbt
Quelle: Klicker-Klacker

Ein Paar Stinos
Quelle: frei nach Schnautze

Ausserdem hat sich die Tante meines Mannes einen Stulpen mit Kappe aus Resten gewünscht damit sie beim Spazieren gehen mit ihrem Hund nicht so eine kalte Hand hat. Ich hatte ihr Anfang des Jahres ein Paar gestrickt, die sind ihr aber zu schade zum anziehen. Da ich aber keinen einzelnen Hansschuh geschenke gab es ein Paar.
Quelle: frei Schnautze an meine Hand angepasst.

Einmal Bea für meine Mama
Quelle: Bea

Ein Paar 6-fach Stulpen für den Adventskalender
Quelle: Stulpen
Button Down Socks für ein Wichteln
Allerdings hab ich die Knöpfe weggelassen.
Quelle: Button Down Socks

Dann sind mir noch einige Paar Stulpen und Socken ohne Fotos abhanden gekommen.
2 Paar Stulpen und 2 Paar Socken warten aufs fotografieren.
Ein Tuch bekomme ich dieses Jahr noch fertig und ein Paar stulpen auch noch.
Und die Stricksaison 2012 hab ich "angeschlagen"

Liebe Grüße Vanessa, die sich jetzt mit dem neuen Hörbuch Schmitz Mama aufs Sofa verzieht und versucht die letzten 9 Reihen vom Tuch zu schaffen.
Bis morgen, mit neuen Bildern.

Kommentare:

  1. Du meine Güte warst du fleissig,ganz tolle Tücher
    und Sockenhast du genadelt.
    Mit der maus müsstst du doch mal irgendwo Spuren finden wenn sie noch da ist.
    Liebe Grüsse
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Hülfe, Du bist ja auch eine lebende Strickmaschine. Aber schön, was da alles über Deine Nadeln gehuscht ist. Der Cowl ist Klasse. Als ich damals suchte, den Woven entdeckte und beim Stricken merkte, dass er ganz leicht nachzuarbeiten ist, war ich mehr als zufrieden. Zumal er ja wirklich schön ist und in der Größe angepasst werden kann. Ich könnte ihn mir auch gut als Loop vorstellen.

    Dir und Deinen Lieben einen gesunden Start ins neue Jahr.

    Liebe Grüße

    Heike

    AntwortenLöschen